Finanzielle Unterstützung für Musiker*innen

Neuer Hamburger Gagenfonds zur Aufstockung geringer Konzert- und Streamingeinnahmen

Ab sofort könnt Ihr als Musiker_innen, Bands, Musikprojekte, Kollektive oder künstlerische DJs aus der Hansestadt Hamburg Anträge für den Hamburger Gagenfonds stellen. Damit könnt Ihr geringe oder fehlende Gagen von virtuellen oder phyischen Konzerten/DJ-Sets aufstocken lassen. Anträge für virtuelle Konzerte können sogar rückwirkend bis zum 13. März 2020, für physische Konzerte rückwirkend bis zum 1. Juli 2020 gestellt werden. Die 1. Förderrunde läuft vom 22. Oktober – 20. November 2020.
Wenn Ihr Euch einmalig ein Profil mit allen Infos zu eurer musikalischen Tätigkeit angelegt habt, läuft die Antragsstellung künftig in einem Schnellverfahren.

Hier gehts direkt zur Antragstellung.

Also: haut in die Tasten und viel Erfolg!

Euer Jazzbüro

weitere News:

Programmankündigung Jazz Open 2021!

Die ersten drei Bands für das JAZZ OPEN 2021 sind bestätigt!

[...]

#jazzbrauchtdialog

Wir als Jazzdachverband für Hamburg haben die Aktion #jazzbrauchtdialog mit anderen Interessenverbänden der Länder und der Deutschen Jazz Union gemeinsam erarbeitet und werden dazu nun mit Politiker*innen aller Ebenen ins Gespräch zu kommen. Sei auch Du dabei!

[...]

Infos zu Antragschancen für Veranstalter*innen

Fristende am 31. Oktober für Musikclubs und Veranstalter*innen

[...]