Jazz Open im Exil – das Programm

am 05. / 06. September live in der Halle 424 und bei Hamburg.Stream. Infos zu den Künstler*innen

©Steven Haberland
©Alex Bach
©Tim Ohnsorge
©Arnd Geise
©Frank Siemers
©Hannah Fasching

Das Programm live in der Halle 424 und bei Hamburg.Stream

Samstag, 5. September 2020

16:00 – 17:00 SENDECKI – SPIEGEL- AUSVERKAUFT!
Ein illustres Zusammentreffen ist das zwischen Vladyslav Sendecki, Pianist der NDR Bigband, und Jürgen Spiegel, Schlagzeuger des Tingvall Trios. Nicht nur auf ihrem ersten gemeinsamen Album „Two in the Mirror“ zeigt sich, dass sie sich auch musikalisch wirklich aufeinander einlassen können. Sie sind Meister der Improvisation, ein tolles Duo, das sich abwechselnd gegenseitig in den Vordergrund spielt und sich verblüffend ergänzt. Jedes ihrer Konzerte ist eine Klangreise, der man sich nur schwer entziehen kann und die wie selbstverständlich die Grenzen zwischen Jazz, Klassik und Weltmusik auflöst.

Besetzung: Vladyslav Sendecki (p), Jürgen Spiegel (dr) Website  

18:00 – 19:00 CHRISTIN NEDDENS’ ORANGE LINE – AUSVERKAUFT!
Das neue Fusion Surf-Rock-Projekt der Schlagzeugerin und Komponistin Christin Neddens klingt, als würde man durchs sonnige L.A. fahren: Mit musikalischer Leichtigkeit knüpft die die Drummerin an die Tradition des Fusion-Jazz, R ’n’ B & Surf-Rocks an und kombiniert diese mit einem mondänen, zeitgenössischen Gestus. Ihre Mitmusiker kommen aus Köln und Hamburg. Noch in diesem Herbst erscheint ihr erstes gemeinsames Album.

Besetzung: Christin Neddens (dr, comp), Ruben Roeh (g), Felix Waltz (keys), Tim Steiner (b) – Website

20:00 – 21:00 LEANDRO SAINT-HILL QUARTET – AUSVERKAUFT!
Es wird das lang ersehnte Release-Konzert für „Cadencias“ – dem neuen Album des in Hamburg lebenden Saxofonisten und Flötisten Leandro Saint-Hill und seinem Quartett.
Mit feinstem, modernem Latin-Jazz bringen sie eine lebendige und spannende Note in die Hamburger Jazzlandschaft. Emotional aufgeladen, tiefgründig und authentisch transportiert Leandro Saint-Hill die musikalischen Farben und den Sonnenschein seiner Heimat Kuba.

Besetzung: Leandro Saint-Hill (sax, fl, cl, voc), Matthäus Winnitzki (p), Omar Rodriguez Calvo (b), Nené Vásquez Ruíz (perc) – Website

Sonntag, 6. September 2020

16:00 – 17:00 MISCHA SCHUMANN TRIO – noch  einige wenige Karten!
„Move – Change – Resolve“ hat der Komponist und Pianist Mischa Schumann sein neues Album betitelt, das demnächst beim Label wismART erscheinen wird. Und der Name ist Programm. Im intensiven Zusammenspiel formt das Trio mit Giorgi Kiknadze am Bass und Heinz Lichius am Schlagzeug die von Schumann stammenden Vorlagen. Diese bieten ein Spektrum von Variationen über wiederholte Muster hin zu mehrteiligen Kompositionen.

Besetzung: Mischa Schumann (p), Giorgi Kiknadze (b), Heinz Lichius (dr) – Website

18:00 – 19:00 LISA WULFF QUARTETT-  AUSVERKAUFT!
Lisa Wulff gehört zu den Hoffnungsträger*innen der jungen, modernen Jazzgeneration. Mit ihren vielschichtigen, stimmungsvollen Kompositionen bringt die Hamburger Bassistin, die 2019 Jahr mit dem Hamburger Jazzpreis ausgezeichnet wurde, frischen Wind ins Genre. Musikalische Berührungsängste sind ihr gänzlich fremd. Nach ihren vielbeachteten Alben „Encounters“ und „Wondrous Strange“ hat sie mit ihrem Trio und hochkarätigen Gästen ihr drittes Album „Beneath the Surface“, eingespielt. Es in diesem Jahr bei Laika-Records erschienen. Lisa Wulff stellt es bei Jazz Open nun erstmals live vor.
Besetzung: Lisa Wulff (b), Adrian Hanack (sax), Frank Chastenier (p), Tobias Backhaus (dr) – Website

20:00 – 21:00  EXIT UNIVERSE – noch  einige wenige Karten!
Was bleibt am Ende einer großen Liebe? Im Fall von Susana Sawoff und Raphael Meinhart lautet die Antwort: Musik. Für EXIT UNIVERSE haben sich die beiden Österreicher mit Wahlheimat Hamburg und Berlin als künstlerisches Duo wiedergefunden. Mit Gesang, Klavier, Vibraphon, Marimba, Percussion und Glockenspiel weben sie weiche, klare, betörend schöne Melodien zwischen Jazz, Indie und Neoklassik. EXIT UNIVERSE ist mehr als ein „Projekt“.  Es hat schon einen Grund, warum Zweiergespanne so gut funktionieren. Ein Duo ist wie eine Ehe. Aber es geht nur, wenn man sich kreativ und menschlich gefunden hat.
Besetzung: Susana Sawoff (p, voc), Raphael Meinhart (vib, mar, perc) – Website

Alle Konzerte werden bei HAMBURG.STREAM live übertragen und vom NDR mitgeschnitten
Eintritt 10 € für jedes Konzert.  AB SOFORT!  online  über die Halle 424 Tickets hier

und das ist auch  wichtig zu wissen:
Jede Spende für die im Rahmen der von hamburg.stream übertragenen Konzerte in der Halle 424 unterstützt den Neustart von Live Jazz in Hamburg! Die Gelder fließen über das Jazzbüro direkt an Künstler*innen und Veranstalter*innen – wir werden hier auf der Website über die Verwendung  berichten. Und auch der  NDR hat bereits die Sendezeiten der Mitschnitte veröffentlicht.

JAZZ OPEN IM EXIL 2020 – eine   Kooperation von: Jazz-Moves Hamburg / NDR Jazzredaktion / Hamburg.Stream/ Halle 424 mit Unterstützung durch die Behörde für Kultur & Medien Hamburg

 

weitere News:

UPDATE: vier Mal Unterstützung für Musiker*innen

Der Konzertmonat November wird zum Antragsmonat

[...]

Finanzielle Unterstützung für Musiker*innen

Neuer Hamburger Gagenfonds zur Aufstockung geringer Konzert- und Streamingeinnahmen

[...]

Corona Recovery Fonds

Hamburg präsentiert Neustartprämie für Künstler*innen und Kreative

[...]